Aus unserer Mitte: Pascal Skeib

Date

06.11.2019

Category

LIFE

Tags

/PEOPLE

Die kreative Powerbank

Es klingt fast ein bisschen vermessen und seltsam, wenn man behaupten würde, Pascal Skeib gehöre bei FITSEVENELEVEN bereits zum Inventar. Tatsächlich aber ist der 30-Jährige seit der ersten Stunde des Unternehmens dabei und hat den Aufschwung zur angesagtesten Fitnesskette der Rhein-Main-Region nicht nur hautnah erlebt, sondern aktiv begleitet und mitgestaltet.

Schon im jugendlichen Alter ergaben sich erste und offensichtlich richtungsweisende Berührungen mit der Gesundheitsbranche, als Pascal im Apothekendienst jobbte und später trotz Immatrikulation für Rechtswissenschaften an der Goethe-Universität noch als Service- und Thekenkraft im Eschborner Senso Fitness arbeitete. Während der Arbeit an der Theke kam es häufig vor, dass Mitglieder ihn mit Fragen zu gewissen Übungen konfrontierten, die er oft nur schwammig beantworten konnte. Nicht kompetent antworten zu können, wurmte Pascal nicht nur; es motivierte ihn gleichzeitig, mehr über den Körper und das Training lernen zu wollen. Relativ schnell entschied er sich für eine erste Ausbildung zur Fitness Trainer B-Lizenz und legte seinen Fokus immer stärker auf seine neue große Leidenschaft, so dass er das Jurastudium letztlich abbrach und stattdessen mit einem Dualen Studium (Sport & Fitness) ebenso begann wie mit dem Personal Training.

Heute ist Pascal Head of Training & Performance und bedient dabei mehrere richtungsweisende Säulen: Er ist Ansprechpartner für sämtliche Themen rund um das Training, konzipiert als Schulungsleiter selbst neue Trainingsmodule und bringt sich bei der Planung und architektonischen Konzeption weiterer Standorte ein. Dies umfasst auch die Auswahl der Gerätschaften für den neuen Club und die Betreuung von Baustellen in der heißen Phase vor einer Eröffnung. Zudem führt Pascal Bewerbungsgespräche im Bereich Personal Training – einem Feld, in dem er sich selbst stets weitergebildet hat und das er gerne als Berufung statt Beruf bezeichnet. „Als Personal Trainer hilft man Menschen dabei, das Beste aus sich herauszuholen, um sich im eigenen Körper wohl zu fühlen. Um fit, gesund und leistungsfähig zu sein.“ Das erfordert Menschenkenntnis und die Fähigkeit, sich ganz individuell auf jemanden einlassen zu können; auch wenn das bedeutet, permanent für diese Person einsatzbereit zu sein. „Ich habe einen Kunden, den ich nur sehr selten persönlich treffe, weil er fast ständig unterwegs ist. Per Skype erfahre ich dann, wie die aktuellen Gegebenheiten in seinem Hotelzimmer sind und erstelle ihm basierend auf diesen Infos einen Übungsplan.“ Hinzu kommen oft auch Ernährungstipps, doch gerade hier gilt ein zentrales Lebensmotto von Pascal mehr denn je. „Disziplin ist der einzige Weg zum Erfolg.“

t

So etwas darf jemand guten Gewissens sagen, dessen Tag schon um 6 Uhr morgens beginnt und der sich stets fortbildet oder mit spannenden Innovationen aus dem Gesundheitsbereich beschäftigt. Das umfasst zum Beispiel das Erlernen der Architektur-Software AutoCAD oder die Installation eines „Bodylabs“ im Club auf der Mainzer Landstraße. Seine Motivation zieht Pascal in erster Linie aus der Zusammenarbeit mit Menschen – dem Kernteam, aber auch den Mitgliedern von FITSEVENELEVEN.  Menschen zu überzeugen und anzuleiten, sie zu unterstützen und sich mit ihnen gemeinsam über Erfolge zu freuen, das ist der Kraftstoff für seinen inneren Motor und hilft ihm, sich kreativ entfalten und mit Weitblick einbringen zu können.

Und wie trainiert er selbst am liebsten, wenn ihm neben den vielen Aufgaben die Zeit dazu bleibt? „Mein Training hat eine gewisse Entwicklung genommen. Begonnen hat es aber wie bei jedem Anfänger mit „Bodybuilding. Nach einigen Jahren purem Krafttraining fing ich mit Challenges an, die mich motiviert halten sollten. Daher habe ich Übungen auf labilen Untergründen ausgeführt, einem Bosu- oder einem Pezziball. So ein Training fällt in die Rubrik Koordination, Propriozeption, Plyometrie, Beweglichkeit oder Bodyweight Training“, so Pascal, der zum Schluss noch einen Tipp parat hat: „Ein Beispiel für eine sehr effektive Übung ist, auf dem Pezziball Kniebeugen ohne Stütze auszuführen.“

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?