>
WEITERE INFORMATIONEN ZUR AKTUELLEN SITUATION
Search
Generic filters
Exact matches only
Mit AirRunnern das eigene Tempo bestimmen

Date

23.09.2020

Category

BODY

Tags

/WORKOUT

Artikel teilen

SKILLMILL - Die neue Generation der Laufbänder

SKILLMILL/AirRunner werden ausschließlich durch die Körperkraft der Nutzer betrieben und gesteuert. Die Geschwindigkeit wird erhöht, indem man sich zur Vorderseite der Trainingsfläche begibt, durch die Bewegung zur Rückseite wird diese wieder reduziert. Die Beschleunigung erfolgt schnell aus dem Kaltstart und in demselben Tempo, in dem Athleten laufen. SKILLMILL/AirRunner wurden gestaltet und entwickelt, um den Nutzern ein anspruchsvolles, aber völlig sicheres Training mit einem soliden, kompakten und vielseitigen Gerät zu ermöglichen.

Im Fitnessstudio wird das Laufband von vielen Trainern als H.I.I.T. verschrieben. Wer das erste Mal auf einem SKILLMILL/AirRunner steht und beginnt, langsam zu laufen oder zu joggen, der wird recht schnell in die Ermüdung kommen. Für das zentrale Nervensystem gilt es in erster Linie, die Funktionsweise des Laufbandes einnorden zu können (bei normalen Laufbändern bewegt sich der Laufteppich je nach Einstellung), da das Laufband auf jeden Schritt reagiert (werde ich schneller, wird das Laufband schneller; werde ich langsamer, so wird das Laufband langsamer). Es empfiehlt sich also, eine 5-10minütige Eingewöhnungsphase zu absolvieren, in welcher man bestenfalls zunächst die 5 km/h Grenze nicht überschreitet. Nachdem das Laufband vom zentralen Nervensystem erkannt und erfasst wurde, kann das intensive Lauftraining beginnen.

Ein H.I.I.T. Programm kann durch verschiedene Tempoläufe entstehen oder aber auch mit den vielseitigen Funktionen kombiniert werden. Ein Widerstandslauf in vorgebeugter Position beispielsweise fällt eigentlich in die Trainingsriege Kraftsport, findet aber hier auch Platz, um zwischen einem aeroben Lauf eingebaut zu werden und so das Training anspruchsvoll und abwechslungsreich zu gestalten. SKILLMILL ermöglicht den Nutzern, Dynamik und Widerstandskraft des Unterkörpers durch Druck auf die Lauffläche und deren nach hinten wegführende Bewegung zu trainieren.

Durch den gewellten Laufteppich ist der Läufer permanent mit dem natürlichen Abrollen konfrontiert. Andere Beweglichkeits-Aspekte, die das Laufband mitbringt, sind die Möglichkeit des Seitwärtslaufens, des Kniehebelaufes und des Anfersens.

Neugierig? Wenn Ihr auch gerne einmal auf einem SKILLMILL/AirRunner trainieren oder diesen einfach nur mal ausprobieren möchtet, dann könnt Ihr das bei uns in folgenden Clubs tun:

TECHNOGYM SKILL MILL
PRODUKT: TECHNOGYM SKILL MILL

RED LABEL – CLUB KALBACH
BLACK BLABEL – NORDEND
BLACK BLABEL – SACHSENHAUSEN
BLACK BLABEL – MAINZ
BLACK BLABEL – WESTEND SOUTH
BLACK BLABEL+ – BORNHEIM
BLACK BLABEL+ – OFFENBACH
WHITE LABEL – TAUNUS TURM

PRECOR AIR RUNNER
PRODUKT: PRECOR / ASSAULT FITNESS

BLACK BLABEL+ – ASCHAFFENBURG
BLACK BLABEL+ – DREIEICH
BLACK BLABEL+ – NIEDERRAD


Rubrik
Functional Training / Herz-Kreislauf-Training / H.I.I.T.

UrsprungLeistungssport

Laufart / Stil: stehend gehend, laufend, rennend, vorgebeugt schiebend, rückwärts koordiniert, seitlich agil

Technologienicht motorisiert

Zielgruppe: Fortgeschritten bis Profi