>
Search
Generic filters
Exact matches only
Kalorienarme Alternative zum Avocado-Toast

Date

07.10.2020

Category

FOOD

Tags

/REZEPTE

Artikel teilen

Healthy Pumpkin-Toast

Pumpkin-Pie, Pumpkin Spice Latte und seit neuestem auch Pumpkin-Toast! Vor allem in Amerika erfreut sich das Herbstgemüse großer Beliebtheit, weshalb immer wieder neue Rezepttrends mit Kürbis entstehen. Wir wollen Euch heute verschiedene Rezeptvarianten des Pumpkin-Toasts vorstellen – ob herzhaft oder süß – hier ist garantiert für jeden von Euch etwas dabei!

Aber zunächst erst einmal ein paar wissenswerte Facts über den Kürbis. Wusstet Ihr, dass der Kürbis eine Beere ist? Ja, Ihr habt richtig gehört ­– er zählt zu den größten Beeren der Welt und ist mit der Gurke, Melone und Zucchini verwandt. Zudem umfasst die Kürbis-Familie etwa 800 Kürbissorten. Außerdem schmeckt Kürbis nicht nur super lecker, sondern überzeugt zugleich mit einer Menge an gesunden Inhaltsstoffen. Er ist einerseits reich an Ballaststoffen, die sehr sättigend wirken und gleichzeitig die Verdauung ankurbeln und andererseits steckt in ihm viel Vitamin A und Vitamin C, welche wichtig für unser Immunsystem sind. Zu den beliebtesten Sorten gehört der vielseitige, knallorangene Hokkaido, um den es auch heute geht.

Denn ein großer Vorteil des Hokkaido-Kürbis ist, dass er lediglich 28 Kalorien auf 100 Gramm hat und somit eine kalorienärmere Alternative zum beliebten Avocado-Toast darstellt. Vergleichsweise haben 100 Gramm Avocado nämlich ganze 160 Kalorien. Ihr merkt also: Die kalorienarme Vitaminbombe hat definitiv Superfood-Potenzial!

Wer gerne Avocado-Toast isst, aber ein paar Kalorien einsparen möchte, sollte unbedingt mal die verschiedenen Varianten des Kürbis-Toasts ausprobieren. Wir empfehlen Euch, für die Toasts Vollkornbrot zu nehmen.

 

Kürbis zubereiten:

Den Kürbis in Spalten schneiden, auf ein Backblech legen und im Ofen bei 200 Grad für ca. 40 Minuten backen, bis das Fruchtfleisch weich ist. Währenddessen die Körner in einer Pfanne anrösten und anschließend zur Seite stellen. Den Kürbis aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Generell kann man die Schale vom Hokkaido-Kürbis mitessen, wir empfehlen jedoch bei den Kürbis-Toasts, das Fruchtfleisch mit einem Esslöffel von der Schale abzukratzen. Das Kürbis-Fruchtfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und entweder mit einem Pürierstab fein mixen oder in kleine Würfel schneiden. Zuletzt das Brot toasten, mit dem Kürbispüree oder den Kürbiswürfeln bestreichen und nach Wunsch belegen. Die Körner zum Garnieren verwenden.

Hier unsere Kürbis-Toast-Favoriten:

Pumpkin-Toast mit Ziegenkäse oder Frischkäse

Zunächst kommt eine Schicht Ziegenkäse oder Frischkäse auf den Toast und anschließend der Kürbis. Karamellisierte Zwiebeln dazu sorgen zusätzlich für einen ganz besonderen Genussmoment!

Pumpkin-Toast mit Hummus

Auf den Kürbisaufstrich kommt noch eine Schicht Hummus obendrauf. Ein paar Pinienkerne on top sorgen für das i-Tüpfelchen.

Pumpkin-Toast mit Zimt und Nüssen

Das Kürbispüree mit Ahornsirup und Zimt würzen und anschließend damit das Brot bestreichen. Mit den Körnern und den Nüssen am Schluss garnieren.

Pumpkin-Toast mit Blaubeeren

Kürbis und Blaubeeren? Klingt im ersten Moment vielleicht etwas komisch, aber Ihr könnt uns glauben: Die Kombination aus süß und salzig schmeckt einfach nur himmlisch. Dazu das Brot wieder mit dem Kürbis bestreichen und mit ein paar Blaubeeren toppen und schon ist es fertig.

Viel Spaß beim Ausprobieren – lasst es Euch schmecken!

 

Bildnachweis: Ekaterina Kondratova/Shutterstock.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

close-link