>
Search
Generic filters
Exact matches only
Außergewöhnlicher Schmuck von Concrete Jungle

Date

11.09.2020

Category

LIFE

Tags

/STYLE

Artikel teilen

Beton-Bling-Bling

„Alle sagten, das geht nicht. Dann kamen wir und haben es einfach gemacht.“ Als die studierte Innenarchitektin Madlen Thorwarth und Designer Daniel Singh damals kurz nach Studienende begannen, ungewöhnliche Designobjekte aus Beton zu entwickeln, standen sie vor einigen Schwierigkeiten und festgefahrenen Meinungen. Der Baustoff Beton war in seiner herkömmlichen Art schlichtweg zu schwer und grob, um daraus derart filigrane Arbeiten wie Schmuck herstellen zu können. Und wer hat schon Lust, einen Betonpfeiler um Hals oder Handgelenk zu tragen? Madlen und Daniel verbrachten deshalb während ihrerAnfangszeit unzählige Stunden im 9 qm kleinen Hobbykeller ihrer Wohnung, um aus immer wieder neuen Betonmischungen, Materialstudien und Prototypen, bei Betonkursen und Seminaren einen wirklich haltbaren High-Tech-Beton zu kreieren.

Wunderschöne Kette mit Herzanhänger aus Beton von Concrete Junglet

„In New York – concrete jungle where dreams are made of, there is nothing you can’t do.”

Die Zeilen aus dem Song „Empire State of Mind” waren zugleich Namensgeber und steter Begleiter zu Höhenflügen und Tiefschlägen des jungen Start-ups, das inmitten des Frankfurter Beton-Dschungels beheimatet ist. Dass nicht nur in New York, sondern auch in Frankfurt alles möglich ist, solange man nur eine Vision hat und hart dafür kämpft, beweist Concrete Jungle ohne jeden Zweifel. Nach über zwei Jahren Entwicklung gelang dem Paar schließlich der Durchbruch: Sie haben einen weltweit einzigartigen, ultrahochfesten Beton geschaffen, der sowohl unglaublich leicht ist als auch bis zu 20 Mal stabiler als normaler Beton. Dank seiner hohen Druckfestigkeit ist es möglich, filigrane und doch stabile Objekte mit einer Stärke von nur 2 mm zu gießen.

Funkelende Creolen aus der Betonmanufaktur Concrete Junglet

Veredelt mit hochwertigen Metallen wie recyceltem Kupfer, rosé vergoldetem Silber oder funkelnden Glitzerfolien entstehen in der mittlerweile 1.200 qm großen Frankfurter Betonmanufaktur täglich neue, außergewöhnliche Hingucker. Zur Herstellung der Ketten, Ohrstecker, Manschettenköpfe oder Ringe bedarf es mehr als 25 verschiedener Arbeitsschritte, die von einem kreativen Team in liebevoller Handarbeit durchgeführt werden. Die spezielle Herstellungstechnik und zufällige Verteilung der eingearbeiteten Materialien machen jedes der fertigen Schmuckstücke zu einem exklusiven Unikat.

Was ursprünglich mit zwei klugen Pflänzchen, eisernem Willen und viel Leidenschaft zum Handwerk begann, wuchs bald zu einem richtigen Dschungel heran, dessen Früchte wir einfach nur traumhaft schön finden. Und nicht nur wir: Für weltweites Aufsehen sorgte die Brand im letzten Jahr, als sie den Oscar der Juwelier-Branche gewinnen konnte – den Inhorgenta Award für Fashion Jewelry.

www.concrete-jungle.de