Search
Generic filters
Exact matches only
Wie die Trend-Decken uns fitter machen

Date

23.07.2020

Category

BODY

Tags

/REGENERATION

Besser schlafen mit Gewichtsdecken?

Es geht doch nichts über ausreichend gesunden Schlaf. Nicht nur für die Psyche, sondern auch für die körperliche Konstitution und Fitness. Denn wer zu wenig Ruhe in der Nacht findet, der hat am nächsten Tag nicht genug Power, ist unkonzentriert und kann nie 100% Leistung abrufen – sei es am Arbeitsplatz oder beim Sport.

Millionen von Menschen leiden an Schlaflosigkeit und Einschlafstörung, die oft durch Stress, Depressionen, Angstzustände oder psychische Belastung bedingt sind. Daher gibt es seit einiger Zeit einen neuen Trend, der laut diversen Studien die Probleme einer unruhigen Nacht beheben soll: die Gewichtsdecke; auch Gravity- oder Therapie-Decke genannt. Wie der Name schon sagt, haben diese Decken ein stolzes Gewicht; meistens sind sie in den Varianten von 3 bis 10 kg erhältlich. Je nachdem, wie schwer Ihr seid – denn die Decke sollte ungefähr 10% Eures Körpergewichtes betragen, um einen wohltuenden Effekt zu haben.

Das Prinzip dieser Decken ist so einfach wie wirkungsvoll: In die Decken eingearbeitet befinden sich, je nach Preiskategorie und Hersteller, Glas- oder Plastikperlen, die gleichmäßig über die ganze Fläche verteilt sind. Während leichte Berührungen unsere Nerven in Alarmbereitschaft versetzen, wirkt der andauernde, tiefe Druck (Deep touch pressure) auf unseren Körper entspannend und beruhigend. Ähnlich wie bei einer festen Umarmung oder das Kuscheln mit einem Haustier werden hier zwei wichtige Hormone in uns freigesetzt: Serotonin (das „Glückshormon“) und Melatonin (das „Schlafhormon“). Aus diesem Grund werden unruhige Babys auch oft fest umwickelt, um besser einschlafen zu können und um ihre Entspannung zu fördern. Dieses Prinzip nutzen die Hersteller auch hier – denn ein positiver Effekt ist auch bei Krankheitsbildern von ADHS, Depressionen, Restless-Legs-Syndrom, Angststörungen, Kummer, Parkinson oder sogar Alzheimer belegt.

Inzwischen hat sich das Konzept der therapeutischen Decke nicht nur in Kliniken, sondern auch bei Privatnutzern bewährt. Wenn Ihr also auch zusätzlich nachts noch Gewichte stemmen wollt, könnt Ihr eine dieser schönen Einschlafhilfen überall online bekommen. Die Preisspanne reicht hier von ca. 60 € bis 300 €, wobei die günstigeren Angebote den teureren Exemplaren sehr oft in nichts nachstehen. Unterschiede werden hier meistens im Stoffmaterial gemacht (von reiner Baumwolle bis Polyester), der Verteilung, Größe und Beschaffenheit der Gewichtsperlen, die Bezüge und die Verarbeitung – der Effekt ist natürlich bei allen Decken der gleiche. Und keine Angst im Sommer: trotz Gewicht sollen die Spezialdecken nicht wärmer sein als eine normale, da diese sehr luftdurchlässig sind.

Wir wünschen Euch jetzt schon mal sweet dreams und gute Nacht!